Unter dem Motto Wir hilft findet vom 18. bis zum 26. Mai 2019 die erste bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe statt.

  • Selbsthilfe ist heute vielfältig, bunt und für viele Menschen zur Bewältigung ihres Alltags unverzichtbar.
  • Selbsthilfe ist auch und gerade in Zeiten des Internets und sozialer Netzwerke bei gesundheitlichen Problemen und in anderen schwierigen Lebenssituationen eine attraktive, aktuelle Unterstützungsform.
  • Die Aktionswoche möchte erreichen, dass sich noch mehr betroffene Menschen für die Selbsthilfe interessieren und Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen neue Mitglieder gewinnen.

Der Paritätische lädt Gruppen, Organisationen und Kontaktstellen der Selbsthilfe innerhalb und außerhalb des Paritätischen ein, sich an der Aktionswoche zu beteiligen.

In dieser Aktionswoche kann jeder, der aus der Selbsthilfe kommt, etwas anbieten; die Form der Aktionen ist nicht vorgegeben. Es wird auf der Homepage www.wir-hilft.de einen gemeinsamen bundesweiten Aktionskalender geben. Hier können Sie ihre Aktion eintragen und Werbung für sich machen. Es wird auch kostenfreie Plakate geben, in denen Sie ihre Veranstaltung eintragen könne. Für die Finanzierung der geplanten Aktionen in den Selbsthilfeverbänden und Selbsthilfegruppen können Projektanträge bei der AOK oder BKK gestellt werden. Hierfür verwenden Sie bitte das bekannte Formular zur Projektförderung.

Wir freuen uns auf viele interessante und lebendige Aktionen im Mai 2019, die die Bedeutung der Selbsthilfe nach außen tragen!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an KIBIS-Kiel!


 


 

Der 21. Kieler Selbsthilfetag am 25. August 2018 von 10 - 14 Uhr:


"Gemeinsam Gesundheit gestalten"   

In diesem Jahr werden wir wieder mit Info-Ständen in der Holtenauer Straße, unter den Arkaden auf die Selbsthilfe aufmerksam machen.

Als Experten der eigenen Krankheit leisten Menschen, die sich in der Selbsthilfe engagieren, eine enorme Unterstützung für andere Betroffene.

Die Selbsthilfe ist eine wirksame und notwendige Ergänzung zur professionellen medizinischen Versorgung, die es zu unterstützen gilt.

Eine chronische Erkrankung, eine Behinderung oder auch psychische und soziale Probleme - all diese Umstände führen zu zum Teil beträchtlichen Veränderungen im Alltag von Betroffenen. Das Verstehen einer Erkrankung, die Aufrechterhaltung körperlicher Aktivität oder eine Anpassung der Ernährung sind gefordert. Ist man dabei auf sich allein gestellt, fällt das oftmals schwer, in der Gemeinschaft mit Gleichgesinnten aber gelingen diese Dinge sehr viel leichter.

Aus diesem Grund kommt Selbsthilfegruppen eine besondere Bedeutung im Umgang mit einer Erkrankung oder anderen ungewohnten Lebensumständen zu.

In Kiel gibt es etwa 240 Gruppen; ein Teil von Ihnen stellt sich an diesem Tag vor. Die Gruppen decken ein breites Spektrum ab: Sucht, Behinderung, Ernährung, Körper & Seele, anonyme und soziale Gruppen.

Sie unterstützen, zeigen Möglichkeiten und auch neue Wege, um mit der Krankheit oder dem Leiden besser umgehen zu können. Vertrauen, Verständnis, Respekt und Diskretion sind die Basis der Gruppenarbeit – Hilfe zur Selbsthilfe, um im Kreis von gleich Betroffenen ein wertvolles Miteinander zu erleben.

Die Initiatoren möchten durch den Tag Betroffenen Mut machen, eigene Ängste und Vorbehalte zu überwinden, sich ähnlich Erkrankten anzuschließen, am Selbsthilfetag erste Gespräche zu führen oder auch „nur“ Informationen zu sammeln.

Dazu laden wir herzlich ein!

Selbsthilfekontaktstelle KIBIS-Kiel, Königsweg 9, 24103 Kiel, Tel. 67 27 27