Vaskulitis

 

Die eine Vaskulitis gibt es nicht. Hinter diesem Begriff verbergen sich mehrere Erkankungsformen, denen eins gemeinsam ist :
Die Blutgefäße sind entzündlich erkrankt. Die Entzündung der Blutgefäße beruht hier auf einer fehlerhaften Autoimmunreaktion.

Da sich überall im Körper Gefäße befinden, können alle Organe betroffen sein. Das ist einer der Gründe, warum diese facettenreiche Erkrankung mit so verschiedenen Symptomen,
angefangen von weniger bedrohlichen Erscheinungsformen an der Haut bis hin zu lebensbedrohlichen Nieren- und Lungenversagen,
bei manchen Betroffenen erst nach langem Leidensweg erkannt wird, wenn überhaupt.

Vaskulitis ist eine sehr seltene Krankheit, die leider von vielen Ärzte nicht erkannt wird.

Weil durch die Vaskulitiden häufig auch rheumatische Beschwerden an Muskeln und Gelenken hervorgerufen werden, ordnet man sie dem rheumatischem Formenkreis zu.

 

Haben Sie weitere Fragen oder sind Sie selber betroffen?

Seit 2012 gibt es eine Vaskulitis- Selbsthilfegruppe in Schleswig-Holstein.

Patienten aus ganz Schleswig-Holstein treffen sich in den Räumen der Deutschen Rheuma-Liga in Kiel.

Ansprechpartnerin ist Silke Engel, Lang' t Dörp 5, 24247 Rodenbek, Tel: 04340 / 1202, Mobil 0170/ 21 00 619

E-mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Jahresprogramm 2015: hier

 

Wenn Sie mehr über Vaskulitis erfahren möchten, gibt es weitere Informationen unter: www.Vaskulitis.org

Ob ich da mal hingehe?

Es wird immer wieder gefragt, ob inter­essierte betroffene Men­schen einfach zu Gruppen gehen können, ob in den Gruppen noch Plätze frei sind und vieles mehr. Grund­sätzlich kön­nen Sie davon ausgehen, dass in den aufge­führten Grup­pen noch Plätze frei und neue Mitglieder willkommen sind. Bei Gruppen, die um Anmeldung bitten, wird extra darauf hingewiesen.