Ab Mai 2018 gibt es nach einigen Jahren wieder eine Selbsthilfegruppe für arbeitslose AkademikerInnen und AkademikerInnen in unterbezahlten befristeten Arbeitsverhältnissen.
Aufgrund des insgesamt angespannten Arbeitsmarktes hat sich das Problem in den letzten Jahren erneut verstärkt. Zwar finden die meisten der Betroffenen Nischenjobs, jedoch sind diese oft befristet und schlecht bezahlt.
Was hat man von der hochqualifizierten Ausbildung, in die man so viel Zeit und Geld investiert hat, wenn man am Ende mit weniger als dem Verdienst einer Bäckereifachverkäuferin dasteht – jedoch ohne wie diese bereits zehn Jahre in die Rentenkasse eingezahlt zu haben?

Frustrierende Erfahrungen wie diese, aber auch beim Umgang mit der Arbeitsagentur und schlimmstenfalls dem Jobcenter, sollen im Zentrum des Austauschs stehen, um gemeinsam nach Lösungen oder zumindest Strategien zur Verarbeitung zu suchen und sich gegenseitig immer wieder zu neu ermutigen.

Das erste Treffen fand am Dienstag, dem 8. Mai, um 18.00 Uhr in den Räumen von KIBIS, Lerchenstr. 22, 24103 Kiel, statt.
Weitere Treffen folgen jeweils am 2. Dienstag des Monats ebenfalls um 18.00 Uhr.

Das Treffen der 'Arbeitslosen Akademiker' im September ist
ausnahmsweise am 3. Dienstag, den 18.09.2018!



Interessierte sind herzlich willkommen! Kontakt über KIBIS, Fon: 0431 67 27 27, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Ob ich da mal hingehe?

Es wird immer wieder gefragt, ob inter­essierte betroffene Men­schen einfach zu Gruppen gehen können, ob in den Gruppen noch Plätze frei sind und vieles mehr. Grund­sätzlich kön­nen Sie davon ausgehen, dass in den aufge­führten Grup­pen noch Plätze frei und neue Mitglieder willkommen sind. Bei Gruppen, die um Anmeldung bitten, wird extra darauf hingewiesen.