Die Gruppe ist auch offen für Darmkrebspatienten!

Die Diagnose Darmkrebs oder die Ankündigung des Arztes, dass man einen künstlichen Darmausgang oder eine künstliche Harnableitung benötigt, schockiert den Betroffenen und stellt sein Leben auf den Kopf, bringt Chaos und Unsicherheit.

Die Selbsthilfegruppe der Deutschen ILCO e.V. Region Kiel-Neumünster bietet diesen Betroffenen, Ihren Angehörigen und Interessenten die Möglichkeit, sich zu treffen, Erfahrungen auszutauschen, Fragen zu stellen und fachliche Informationen zu erhalten.

Ob die Diagnose ganz neu ist und der Betroffenen sich vor der Behandlung informieren möchte

Ob der Patient sich nach der Operation auf sein neues Leben einstellt

Ob man schon länger mit dem Stoma oder der Krebsdiagnose lebt

- egal – es sind alle herzlich willkommen!

Wir treffen uns jeden 1. Freitag im Monat (außer Juli, August und Oktober) um 15:00 Uhr im Hotel „Consul“, Walkerdamm 11 in 24103 Kiel.

Der Erfahrungsaustausch steht dabei im Vordergrund. Zusätzlich finden regelmäßig an diesen Terminen Fachvorträge, Produktvorstellungen von Neuheiten und Weiterentwicklungen der Stomaversorgung sowie Informationsvorträge von kompetenten Stomatherapeuten statt.

Kontakt:

Gruppensprecher: Gaby Bönig, Tel.: 0 43 47 / 90 84 70, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stellvertreter: Kurt Jäger, Tel.: 0431 / 7 85 83 91

Ob ich da mal hingehe?

Es wird immer wieder gefragt, ob inter­essierte betroffene Men­schen einfach zu Gruppen gehen können, ob in den Gruppen noch Plätze frei sind und vieles mehr. Grund­sätzlich kön­nen Sie davon ausgehen, dass in den aufge­führten Grup­pen noch Plätze frei und neue Mitglieder willkommen sind. Bei Gruppen, die um Anmeldung bitten, wird extra darauf hingewiesen.